Thema...

Der Auszahlplan der VTB Direktbank

Die in Deutschland aktive VTB Direktbank vertreibt unterschiedliche Anlageprodukte über das Internet und gehört der VTB Bank (Austria) AG mit Sitz in Wien / Österreich an. Die VTB Bank Austria wiederum gehört zur VTB Gruppe, einer der großen russischen Banken. In Deutschland hat die VTB Direktbank bereits zahlreiche Kunden für ihre Tagesgeld-, Festgeld- sowie Sparkonten gewonnen, seit 2014 steht als weiteres Produkt der VTB Auszahlplan zur Verfügung.

vtb bank logo

Beim VTB Bank Auszahlplan handelt es sich um einen klassischen Bankauszahlplan, bei dem die Kunden ihr Geld einmalig, über einen vorab definierten Zeitraum sowie zu festen Zinsen anlegen. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich und die Raten setzen sich aus Zinsertrag sowie angelegtem Kapital zusammen: Am Ende der Laufzeit ist damit das gesamte Vermögen des Sparers ausgezahlt, wie bei Entnahmeplänen mit Kapitalverzehr üblich.

vtb testsiegel

Der VTB Auszahlplan steht Sparern ab einer Anlagesummer von 5.000 Euro zur Verfügung. Angeboten werden Laufzeiten zwischen 4 Jahren und 10 Jahren.

Sicherheit

Auszahlpläne gehören wie Tagesgeld- oder Festgeldkonten zu den Bankeinlagen und unterliegen damit der gesetzlichen Einlagensicherung. Die VTB Direktbank ist als Zweigniederlassung der VTB Bank Austria AG in Deutschland präsent und gehört damit dem österreichischen Sicherungssystem, der Einlagensicherung der Banken & Bankiers GmbH in Österreich, an. Wie in anderen Mitgliedsländern der EU sind damit bis zu 100.000 Euro pro Kunde geschützt.

Für Unsicherheit auf Seiten der Anleger hat in der jüngeren Vergangenheit die Krise in der Ukraine gesorgt. Immerhin gehört die VTB Bank Austria zu 100 Prozent zur russischen VTB Gruppe, die sich wiederum mehrheitlich in russischem Staatsbesitz befindet.

Was sich zunächst besorgniserregend anhört, relativiert sich jedoch bei genauerer Betrachtung. Die VTB Bank Austria gehört zwar zur russischen VTB Gruppe, unterliegt aber europäischem Recht. Im Falle einer Pleite der VTB Bank müsste zunächst der österreichische Staat, notfalls sogar die EU einspringen und die Anleger entschädigen.

Die Sorge der Anleger um die Sicherheit ihrer Ersparnisse angesichts der Ukraine-Krise ist also weitgehend unbegründet. Wer dennoch ganz auf Nummer sicher gehen möchte, sollte als Alternative zum VTB Auszahlplan eine Bank mit deutscher Einlagensicherung wählen: Gute Zinsen bietet aktuell etwa die IKB Bank.

Direkt zum VTB Bank Auszahlplan >>